Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Forum des Schachklub Hofgeismar » Forum des Hofgeismar SK » Aktuelles » BL Hofg.1 - Homberg 1 » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sebastian Hild Sebastian Hild ist männlich
Moderator


Dabei seit: 08.01.2007
Beiträge: 12

BL Hofg.1 - Homberg 1 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Am 28.2.2016, dem vorletzten Tag im Februar, durften wir die Schachfreunde aus Homberg begrüßen. Für den Mannschaftskampf hatten wir Silas Peter als Ersatzspieler für Gerd Schäfer eingeplant. Am Sonntag stand Gerd dann doch zur Verfügung wofür dann leider Thomas krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel. So kämpfte Silas an Brett 5 für Hofgeismar. Silas verlor zu Beginn des Spiels einen Bauern und später eine Leichtfigur woraufhin der Gegner den Materialvorteil zum Sieg spielte. Bei Gerd Schäfer ergab sich ein umkämpftes Mittelspiel an dem noch fast alle Figuren beteiligt waren. Dem Gegner gelang es die Stellung aufzubrechen und Materialvorteil zu erlangen, was später zum Verlust der Partie von Gerd führte. Mein Gegner an Brett 1 spielte das Königsgambit. Ich konnte nicht widerstehen, den Bauern auf f4 zu schlagen und durch Schachgebot die weiße Rochade zu zerstören. Nun denn, dafür bekam Weiß eine bessere Entwicklung und ich stand auf Verteidigung. Bei Erreichen des Mittelspiels gelang es mir den luftig stehenden gegnerischen König anzugreifen, was zu Materialgewinn und später zu einem Endspielsieg führte. Die Überraschung folgte an Brett 2. Roman hat stark gekämpft und alle Angriffe des Gegners souverän abgewehrt. Er konnte sich Materialvorteil (2 Türme gegen Turm und Läufer) erkämpfen. Leider gelang es dem Gegner eine Falle zu stellen, die zu einem einzügigen Matt führte. Roman war zunächst geschockt. Schnell gewann er seine Fassung wieder zurück, nahm es sportlich und gratulierte dem Gegner. Manfreds Partie verlief bis ins Endspiel umkämpft, wobei Manfred nach meinem Eindruck stärker unter Druck stand als sein Gegner. Es bestand mehrfach die Möglichkeit ins Remis abzuwickeln. Manfred spielte auf Gewinn, musste sich am Ende jedoch geschlagen geben. Schade, ein 2,5 zu 2.5 war allemal drin. Somit stehen Homberg und Fritzlar an der Spitze der Tabelle und liefern sich ein Wettrennen auch um Brettpunkte.

02.03.2016 00:52 Sebastian Hild ist offline Email an Sebastian Hild senden Beiträge von Sebastian Hild suchen Nehmen Sie Sebastian Hild in Ihre Freundesliste auf
 
Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH